Schlafstörung durch Schnarchen?

schriefer-schnarcher-mannHaben Sie morgendliche Kopfschmerzen und fühlen sich müde und abgeschlagen? Leiden Sie unter Konzentrationsschwäche? Haben Sie Bluthochdruck? Diese Symptome können eine gemeinsame Ursache haben: Schnarchen.

Man schätzt, dass rund 40 % der Bevölkerung in den Industrienationen schnarchen. Unangenehm ist das nächtliche „Sägen” für die Mitschläfer. Für den Schnarcher wird es gefährlich, wenn es zu Atemaussetzern (Schlafapnoe) kommt, die wiederum zu Herzryhthmusstörungen führen können.

Wie entsteht überhaupt das Schnarchgeräusch?

Während des Schlafes lässt die Muskelstraffung nach, der Unterkiefer fällt nach unten und die oberen Atemwege verengen sich. Dadurch wird der Atemluftstrom beschleunigt und die erschlafften Gewebeteile beginnen zu flattern: Das Schnarchgeräusch entsteht. Die Geräuschursache ist also eine mechanische. Und der können wir auch mit mechanischer Hilfe entgegenwirken.

Unsere Therapieempfehlung: Schnarcher-Schiene

Eine Schnarcherschiene besteht aus einer beweglich verbundenen Ober- und Unterkieferschiene. Mit der Schiene sind zwar Kieferbewegungen möglich, sie verhindert aber das Zurücksinken des Unterkiefers. Dadurch wirkt die Schiene der Verengung der Atemwege entgegen. Die Geschwindigkeit der Atemluft wird verringert und infolgedessen das geräuschbildende Flattern der Weichteile vermieden.

Schnarchen Sie (oder Ihr Partner)? Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Wir helfen gerne …

schriefer-teaser-za-schriefer

schriefer-teaser-team

schriefer-teaser-rundgang

schriefer-teaser-termin